Königsdisziplin Hochglanzlack

Hochglanzlack eine Königsdiszplin bei den Lackierungen

Ich hatte bereits Erfahrungen mit dem Lackieren (damals als man noch selber kleinere Stellen am Auto oder am Motorrad reparierte). Während meiner Ausbildungs- und Gesellenzeit hatte ich auch immer mal wieder damit zu tun, aber diese beiden Noten- oder Klavierschränke zu lackieren, ja das war wirklich eine Herausforderung!

Passend zum Klavier wünschte sich die Kundin die beiden Schränke in schwarz! Mit Glasböden und Schubladen!

Den „rohen“ Korpus vorbereiten. Schon hier sollte der zu verarbeitende Korpus keine Fehler aufweisen, denn die kann man nach den diversen Lackschichten kaum beheben und sie werden immer ins Auge fallen!

  • Nach der Grundierung (dabei werden die Holzporen geschlossen) wird der Korpus gefüllert. D. h. das die Unebenheiten in der Oberfläche mit einem füllkräftigen Lack verschlossen werden.
    Zwischentrocknung mind. 16 Std. bei ca. 20°
    Nun wird ein zweites Mal gefüllert
    Trocknung nach dem 2. Füllerauftrag sollte ebenfalls 16 Stunden betragen, je länger die Zwischentrocknung, umso geringer das Nachfallen der fertigen Hochglanzfläche.

Die Farblackierung (bitte achten Sie auf einen hochwertigen Lack)

Vorher wird der Korpus nochmals gefüllert.
Eine erste Lackschicht wird aufgetragen! Es sollte 2x im Abstand von 10-60 Minuten ablackiert werden. Die Zwischentrocknungszeit sollte länger als 5 Std. dauern.

Im Idealfall reicht eine 2-fache Lackierung.

Wenn die Oberfläche nun so ist wie gewünscht, wird der Korpus mit der Hand poliert. Die Polierung wird mit einer Schwabbelscheibe durchgeführt (Molton oder Lammfell-Bezug), um dann mit weichen Poliertüchern der Oberfläche das letzte Finish zu geben!

Das Ergebnis sieht dann so aus Noten- oder KlavierschrankNoten- oder Klavierschrank

Aber meistens gebe ich diese Hochglanzarbeiten jetzt an einen Lackierbetrieb und habe damit die besten Erfahrungen gemacht!

Ganz wichtig, Lackarbeiten (egal welcher Art) sollten nur mit einer geeigneten Lackiermaske in einem gut gelüfteten Raum durchgeführt werden!

Ihr

Falk Gembus

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.